About

Als Support-Act für den französischen Rap-Superstar Booba eröffnen – das können wohl die wenigsten Nachwuchsrapper von sich behaupten. Sugar MMFK allerdings kann das.

Der 25-Jährige ist in Linz geboren, ganz in der Nähe von Bonn. Seine Eltern stammen aus Angola und sind kurz vor seiner Geburt vor dem dortigen Bürgerkrieg geflohen. Als kleiner Unruhestifter wechselte Sugar mehrmals die Schule, bis er schließlich auf einer Schule in Bonn landete. Dort ist auch der Dreh- und Angelpunkt seiner Storys.

Sie erzählen vom Abhängen mit den Jungs, Drogen und Gewalt. Von den Schattenseiten und rauen Straßen der ehemaligen Haupstadt, denn dort hat Sugar letztlich einen Großteil seiner Zeit verbracht. Straighter Rap trifft dabei auf melodische Gesangsparts. Hier geht’s um ein ganz bestimmtes Gefühl, das selbst dann rüberkommt, wenn man die Sprache nicht versteht. Sugar spricht nämlich nicht nur Deutsch, sondern lässt auch mal Wörter auf Portugiesisch oder Kikongo in seine Texte einfließen.

Seit Ende letzten Jahres ist Sugar MMFK, was im Übrigen „Mit mir fickt keiner“ bedeutet, förmlich im Releaserausch. Denn 2018 soll das Jahr werden, in dem der Bonner Newcomer so richtig durchstartet. Und die neue Single „Trikot von Paris“ hält dabei alle Zutaten für einen waschechten Straßenrap-Track bereit: ballernde Beats, Lyrics on point und massig Credibility.

Booking Contact:

Cedric Icassain

cedric@wearehush.de


SUGAR MMFK auf Spotify:

Videos: